Pascal Bonnard — Acoustic Radio

Tracklist:
1. Looking For Fun
2. I Love D&S
3. Somebody Help Me Remember
4. When Doves Cry
5. Tuskegee #626
6. To The Shore
7. The World Is Full Of Treasures
8. I Love D&S (Reprise)
9. Looking For Fun (Reprise)

9,00

95 vorrä­tig

Acoustic Radio ist, wie der Titel bereits verrät, ein Akus­tik-Album geworden.
Die Basic-Tracks hat Pascal bei Radio Dreyeck­land in Frei­burg live mit nur einem Mikro­fon aufge­nom­men, so dass Gitarre und Gesang in der Nach­be­ar­bei­tung nicht mehr getrennt behan­delt werden konnten.
Dafür wurde jedoch bei den Over­dubs eklek­tisch instru­men­tiert: Es gibt dezent arran­giert u.a. eine Sitar, ein Honky Tonk-Piano, ein French-Horn und Strei­cher zu hören.
Hier wackelt das Tempo, Töne werden nicht getrof­fen und Spuren übersteuern.
Aber genau das macht den Charme, die Punk­rock-Atti­tüde und den beson­de­ren Vibe dieses Albums aus. Es ist alles echt.
Mehr Authen­ti­ziät geht nicht.
Der musi­ka­li­sche Span­nungs­bo­gen reicht dabei von psyche­de­li­schen 70’s Anlei­hen zu 90’s Dream-Pop, von tief-trau­ri­gen Momen­ten bis hin zu hoff­nungs­voll-posi­ti­ven Emotionen.
Und immer wieder schim­mert ein Hauch Blues und Coun­try durch.
In den Texten geht es u.a. um Sado-Maso­chis­mus, ferne, Glück verspre­chende Sehn­suchts­orte, Erin­ne­rungs­lü­cken und die Früchte muti­ger Veränderungen.
Oder es sind Geschich­ten über Freund­schaft und Vergebung.
Oben­drauf gibt es noch zwei über­ra­schend gelun­gene sozial-kriti­sche Cover-Versio­nen von Prince und Gil Scott-Heron, die sich wider Erwar­ten naht­los in den Rest des Albums einfügen.
*Flight 13

Zusätzliche Information

Gewicht0.1 kg
Größe10 × 10 × 2 cm