Brutto Tempo, Punk

Donnern­des Trom­mel­feuer, blit­zende Gitar­ren, bren­nend-cooler Gesang. Dazu ein wirbeln­der Bass — das schlägt ein wie ein Blitz aus heite­rem Himmel!

Das Ganze in Form von rock’n’rollig-punkigen Songs, die meist schnell zur Sache kommen und die Sonne auf- und super fix wieder unter­ge­hen lassen. Wie in jedem guten Wetter­be­richt wech­seln sich Hochs und Tiefs ab. Und so erwar­tet Dich mit brutto tempo eine abwechs­lungs­rei­che Mischung. Auch wenn die musi­ka­li­schen Wurzeln im Punk­rock ange­sie­delt sind, reicht das musi­ka­li­sche Spek­trum von brutto tempo weit darüber hinaus und die Band vermischt was gefällt. Manch­mal sind brutto tempo selbst erstaunt was dabei raus­kommt. In jedem Fall sind dies jedoch wind- und wetter­feste Songs, die in der Sonne glänzen, und auch mal einen kräftigen Regen­schauer vertra­gen. Die Texte der krawal­li­gen Forma­tion sind englisch, deutsch sowie französisch und decken alle Wetter­la­gen ab. Mal Sonnen­schein, mal Wolken­bruch.
Es gibt kein schlech­tes Wetter, es gibt nur unpas­sende Klei­dung. Also los geht’s: wetter­fest anzie­hen und nichts wie los!

Band-Geschichte

Die vier Mitglie­der der Frei­bur­ger Band können zusam­men bereits auf die Erfah­rung von weit mehr als 100 Bühnenauftritten in verschie­de­nen Forma­tio­nen von Folk­rock über Scheu­er­pop, Skacore, Jazz und immer wieder Punk­rock zurückblicken. 2009 finden sie sich zusam­men, als ein gewal­ti­ges Gewit­ter über Frei­burg tobt, tref­fen sie sich schein­bar zufällig auf einem Punk­rock-Konzert. Sofort ist allen klar: brutto tempo
Seit­dem spiel­ten sie zahl­rei­che Konzer­ten in der Heimat­re­gion um Frei­burg, und auch schon in Bayern und Frank­reich. Dabei teil­ten Sie die Bühne bereits mit namhaf­ten Bands wie den “Vibra­tors”, “Bambix” und “Knochen­fa­brik”.
Mit “RIGHT OFF kam 2015 die zweite profes­sio­nell produ­zierte CD der Band. Im Sommer 2019 geht das Quar­tett erneut in’s Studio um ein neues Album aufzu­neh­men. Die Veröffentlichung wird zusam­men mit dem 10-jährigen Bestehen der Gruppe im Novem­ber 2019 mit einer großen Party gebührend gefei­ert. Das Album trägt den Namen “Stolen Hearts & Broken Chords” und ist bei Active Drea­mer Records erschienen.

Presse

„…überzeugten mit hand­ge­mach­tem, kraft­ge­la­de­nem Garage-Punk, der zum Tanzen animierte.“
(Badi­sche Zeitung, August 2016) 

„Wirk­lich schöne Scheibe aus Frei­burg, gleich zu Beginn weiß der Titel „Same old way“ sehr zu gefal­len. Selbst­be­wusst getra­gen, cool, eingängig
(Ox-Fanzine, Oktober/November 2015)

Der Band ist sehr daran gele­gen, ihr Publi­kum abwechs­lungs­reich zu unterhalten…technisch auch wirk­lich astrein
(Plastic Bomb, August 2015)