Pascal Bonnard (Desert Rock, Post-Punk & Psychedelic Anti-Folk)

Der Deutsch-Fran­zö­si­sche Singer/Songwriter erschafft englisch­spra­chige Eigen­kom­po­si­tio­nen.

2008 produ­ziert er seine erste Single PRETTY FACE mit Phil­ipp Rauen­busch von REAMONN. 2011 erscheint seine inof­fi­zi­elle Debut-EP “YOU NEVER GET A SECOND CHANCE TO MAKE A FIRST IMPRESSION” als Präsen­ta­ti­ons­mappe für Busi­ness Player.

2014 kommt sein Debut-Album PRETTY FACE auf den Markt, 2015 sein 2. Werk COMA BOOTLEG. Sein 3. Long­player heißt ACOUSTIC RADIO und wird im Früh­jahr 2016 auf ACTIVE DREAMER RECORDS veröf­fent­licht. Ebenso wie seine 4. Veröf­fent­li­chung HOMEWORK im darauf­fol­gen­den Jahr. 2018 kommt die 5. Scheibe CONCUSSION / FRÄULEIN (Split mit The Brain­suck­ing Leeches) auf dem glei­chen Label raus.

Nach 5 Karton­steck­ta­schen veröf­fent­licht Pascal 2019 sowohl seinen 6. Long­player QUEER STREET / POISON TONIGHT (Split mit Shegoe­s­bang) als werti­ges Jewel­case als auch sein 7. Werk und ersten deutsch­spra­chi­gen Song GESINNUNGSPRÜFUNG als Konzept-Single mit dazu­ge­hö­ri­gem Video erneut jeweils auf ADR.

Das Video der von QUEER STREET ausge­kop­pel­ten Single SHE WON’T LET YOU DOWN kann die Jury der Landes­stif­tung Baden-Würt­tem­berg über­zeu­gen und wird im Herbst 2020 von Klang­spek­trum als Online-Instal­la­tion im Rahmen eines Gesamt­kunst­werks veröf­fent­licht und mit einer Förder­summe prämiert.

Ende 2020 erscheint als 8. Werk die Neuauf­lage seines Debuts PRETTY FACE als DELUXE EDITION auf Digi­PAC-CD und erst­mals auch auf Vinyl. Es wird sowohl mit einem Video des Titel­stücks als auch mit 4 Band-Videos aus dem Probe­raum, die während der Aufnah­men im Februar 2016 entstan­den sind, suppor­tet.

Ende 2021 veröf­fent­licht er seine 2. Vinyl-LP bzw. Sein 9. Werk, das gleich­na­mig beti­telt ist, wie immer auf ADR. Es wird mit 4 weite­ren Video-Singles promo­tet.

Sein 10.Werk und 3. Vinyl-Album SINGLES 2014–2019, eine Zusam­men­stel­lung alter Songs, wird aktu­ell gepresst. Es kommt als 180g schwe­res und zum ersten Mal farbi­ges Vinyl heraus.

Für sein 11. Werk und 4. Vinyl-Album LOW PERFORMER hat Pascal vom Land Baden-Würt­tem­berg ein Künst­lersti­pen­dium erhal­ten.
Zur Zeit befin­det er sich dafür im Haupt­pro­duk­ti­ons­pro­zess.

Live hämmert ein analo­ger Drum­com­pu­ter stoi­sche Beats zu seiner primi­ti­ven aber effek­ti­ven Gitar­ren­ar­beit, seiner dyna­mi­schen, gefühl­vol­len und leiden­schaft­li­chen Stimme und den eigen­wil­li­gen Songs: SUICIDE, BERURIER NOIR, SANDY BULL, KURT VILE, WILL OLDHAM, CHRIS ISAAK und die YOUNG MARBLE GIANTS lassen grüßen.

Bisher spielte er im In- und Ausland über 300 Konzerte und offene Bühnen einschließ­lich der Support-High­lights vor den BELLRAYS und den GLIT­TER­HOUSE-Acts WOVENHAND und CHRISTINE OWMAN jeweils im Frei­bur­ger Cafe Atlan­tik, für die er eigens von der KARSTEN JAHNKE KONZERTDIREKTION ausge­wählt wurde.

Hier gibt’s eine Hör- und Sehprobe von Pascal Bonnard (Psychedelic Country)